Zahnsteinprophylaxe – Reicht die Zahnbürste für Hunde aus?

Zahnstein stellt für Mensch und Tier ein Problem dar: Er verursacht unangenehmen Mundgeruch und kann schmerzhafte Entzündungen am Zahnfleisch auslösen.

 

Dabei ist der erste Schritt zur Vorsorge denkbar einfach: Besorg Dir eine Zahnbürste für Hunde und setz sie regelmäßig ein, um die Zahnhygiene Deines Lieblings zu verbessern. Die Zahnbürste für Hunde verhindert das Aufkommen von Zahnbelag, welcher die Grundlage für Zahnstein, Parodontose, Karies und zahlreiche andere Erkrankungen ist. Aber reicht das auch?

Was ist Zahnstein?

 

Zahnstein ist eine Ablagerung, die entsteht, wenn anorganische Stoffe in Verbindung mit Mineralien im Speichel verhärten. In der Regel ist Zahnstein grau-grünlich bis bräunlich und besitzt eine sehr feste Beschaffenheit.

 

Er gefährdet die Mundhygiene, weil er dafür sorgt, dass sich Futterreste viel einfacher zwischen den Zähnen verfangen können und so Zahnbelag bilden. Außerdem setzen sich an der rauen Oberfläche des Zahnsteins schnell Plaque-Bakterien ab. Deswegen ist der Einsatz einer Zahnbürste für Hunde auch so wichtig: Wo Zahnbelag gar nicht erst vorhanden ist, kann auch kein Zahnstein entstehen. Hier kann die Zahnbürste für Hunde wahre Wunder bewirken.

Jetzt emmi-pet kaufen

Zahnstein verhindern 

Die regelmäßige Zahnpflege mit einer Zahnbürste für Hunde ist die effektivste Möglichkeit, Dein Tier vor Zahnstein zu schützen. Kritische Stellen sind die Eckzähne, Reißzähne und Backenzähne des Oberkiefers. Sie bedürfen besonderer Pflege durch die Zahnbürste für Hunde.

Zahnstein kann sich sowohl am Zahnschmelz als auch unter dem Zahnfleisch anlagern. Am besten lässt Du es aber gar nicht so weit kommen! Denn ab einem gewissen Punkt kann auch die Zahnbürste für Hunde nichts mehr ausrichten und eine professionelle Zahnreinigung beim Tierarzt steht an. Das möchtest Du Deinem Vierbeiner bestimmt lieber ersparen.

Neben der Zahnbürste für Hunde kannst Du auch spezielles Kauspielzeug und bestimmte Leckerchen einsetzen, um das Gebiss Deines Lieblings zu schützen.

Achte aber auch auf die Ernährung Deines Tiers. Futtermittel sollten, wenn möglich, zuckerfrei sein. Ebenso solltest Du dafür sorgen, dass das Gebiss Deines Hundes regelmäßig mit festem Fleisch beansprucht wird, wie es eigentlich von der Natur vorgesehen ist.

Fazit

 

Zahnstein kann leicht mit einer Zahnbürste für Hunde bekämpft werden. Wir empfehlen hierzu den Einsatz von unserer emmi®-pet Produktpalette. Mit der emmi®-pet Ultraschall-Zahnbürste für Hunde ist die Eingewöhnung denkbar einfach und Erfolge werden schnell sichtbar. Auch Kauspielzeuge und eine Ernährungsumstellung können dabei helfen, Deinen Hund vor Zahnproblemen zu bewahren.

 

Melde Dich doch für unseren Newsletter an. Dort findest Du noch mehr nützliche Ratschläge und erhellende Erkenntnisse zur Zahnpflege beim Hund.

 Jetzt emmi-pet kaufen

Tierisch
gute News

Abonniere unseren Newsletter und erhalte Top-Angebote.

Unser Newsletter informiert Dich über:

Neue Produkte und tolle Angebote

Rabatte und Treueaktionen

News und Fachinformationen rund um die tierische Zahnpflege

Anmelden & 5€ sichern!
Jetzt anmelden
Jetzt Newsletter abonnieren und exklusive Vorteile nutzen!
Die Newsletter-Abmeldung ist jederzeit möglich!
5€
Newsletter