Zahnfreundliche Hundekekse backen zur Weihnachtszeit

Oh, wundervolle Weihnachtszeit! Auf Zwei- wie auf Vierbeiner warten jede Menge Leckerlis! Doch die leckeren Weihnachtsplätzchen, die dir so gut bekommen, solltest du keinesfalls mit deinem geliebten Hund teilen. Denn vieles von dem, was uns schmeckt, wirkt auf unsere Fellnasen toxisch, z. B. Schokolade, Zucker, Backpulver, Gewürze, Kakaopulver etc. Damit dein kleiner Liebling aber nicht neidisch zuschauen muss, während du Plätzchen mampfst, haben wir hier ein paar Ideen für dich zusammengestellt, damit du selbst ein paar gesunde und sogar zahnfreundliche Hundekekse backen kannst. So wirst du garantiert zum Super-Herrchen/-Frauchen!

Gesunde Hundekekse backen - Welche Zutaten dürfen rein

Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst, Milchprodukte, Nüsse und Eier kannst du vollkommen unbesorgt benutzen, um für deinen Liebling Hundekekse zu backen. Als Bindemittel kannst du Getreide oder Mehl, am besten Roggen- oder Vollkornmehl, verwenden. Falls dein Hund Gluten nicht verträgt, kannst du einfach zu Maismehl oder Buchweizenmehl greifen.
Generell ist es toll, wenn du selbst die Hundekekse backen kannst, weil du so Rücksicht auf eventuelle Allergien deines Hundes nehmen kannst. Lass also beim Hundekekse backen einfach alles weg, was deinem Hund Magengrummeln bescheren könnte.

Hundekekse backen - So geht's!

Rezept 1:
Für selbstgemachte Leckerlis mit Leberwurst brauchst du 2 Teile Haferflocken, 1 Teil frische Leberwurst, 1 Teil Hüttenkäse, 1 Ei und ein paar Esslöffel Olivenöl. Das verknetest du alles zu einem festen Teig. Eventuell gibst du noch etwas Olivenöl oder Wasser hinzu. Den Teig rollst du dann aus, stichst die Kekse mit einer Plätzchenform aus. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auslegen und in den kalten Ofen schieben. Danach bei 180 °C (Umluft) 30 Minuten lang backen.

Rezept 2:
Aus 2 kleingeraspelten Karotten, 2 zerdrückten Bananen, einer Handvoll Chiasamen, etwas kaltem Wasser, Olivenöl und 200 g Mehl kannst du die nächste Sorte Hundekekse backen. Alle Zutaten miteinander verrühren, den Teig kurz ruhen lassen, dann ausrollen und mit der Plätzchenform wieder ausstechen. Danach bei 180 °C in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 20 bis 25 Minuten backen.

Hundekekse backen - Freude verschenken

Wenn du die Hundekekse in einer luftdichten Dose verschließt, sind sie zwischen zwei und vier Wochen haltbar und lassen sich so auch toll verschenken. Mit Sicherheit hat dein Hund genügend vierpfötige Freunde, deren Besitzer keine Hundekekse backen. Verbreite doch etwas Weihnachtsfreude unter Zwei- und Vierbeinern und verschenke ein paar deiner selbst gebackenen Leckerlis weiter. Wir wünschen dir, deinem Vierbeiner und all euren gemeinsamen Freunden ein tolles und extrem leckeres Weihnachtsfest!

Suchst du noch nach einem Last-Minute-Geschenk für deinen Vierbeiner? Dann haben wir hier etwas für dich: Warum die emmi®-pet das perfekte Weihnachtsgeschenk ist

Jede Menge schlaue Tipps & Tricks zur Zahnhygiene beim Hund halten wir außerdem in unserem Newsletter für dich bereit. Melde dich hier an und erfahre, wie du die Zahngesundheit und das Wohlbefinden deines Lieblings bewahrst.

 

Tierisch
gute News

Abonniere unseren Newsletter und erhalte Top-Angebote.

Unser Newsletter informiert Dich über:

Neue Produkte und tolle Angebote

Rabatte und Treueaktionen

News und Fachinformationen rund um die tierische Zahnpflege

Anmelden & 5€ sichern!
Jetzt anmelden
Jetzt Newsletter abonnieren und exklusive Vorteile nutzen!
Die Newsletter-Abmeldung ist jederzeit möglich!
5€
Newsletter