Beim Hund Zahnstein entfernen

 

Du hast hartnäckige und bereits ausgehärtete Ablagerungen, also Zahnstein bei deinem Hund entdeckt? Wie du Zahnstein bei deinem Hund am besten behandelst, entfernst und wie du die Zähne und das Zahnfleisch deines Hundes vor neuen Plaques und Ablagerungen effektiv schützen kannst, erklären wir dir in unserem heutigen Blogbeitrag.

 

Zahnstein entfernen beim Hund

Weist dein Hund bereits gut sichtbaren Zahnstein an seinen Zähnen auf, ist es an Zeit, diesen schnellstmöglich professionell zu entfernen. So schützt du nicht nur das empfindliche Gebiss deines Hundes vor schweren Entzündungen, sondern tust auch aktiv etwas gegen die Bildung von neuem Zahnstein. Unsere emmi®-pet Ultraschallzahnbürste für Hunde wird dich bei der Entfernung von Zahnstein aktiv unterstützen.

Sofern noch keine schwerwiegenden Entzündungen am Zahnfleisch deines Hundes zu sehen sind, kannst du die Ablagerungen mit unserer emmi®-dent Ultraschallzahnbürste selbst entfernen. Dank modernster Technologie sprengen Ultraschall und Zahnpasta mit spezieller Formulierung die hartnäckigen Ablagerungen nach und nach auf.

Diese werden mit jeder weiteren Sitzung von den Zähnen deines Hundes „aufgeweicht“ und nach und nach abgelöst. Dabei musst weder mit Druck putzen noch aktiv schrubben. Im Gegenteil, unsere emmi®-dent Ultraschallzahnbürste ist so konzipiert, dass du sie sehr seicht von Zahn zu Zahn gleiten lassen kannst. Die Reinigung übernimmt der Ultraschall.

Geräusch- und vibrationslos gewöhnen sich Hunde sehr schnell an die tägliche Zahnreinigung. Bei regelmäßiger Anwendung ersparst du deinem Hund damit sogar die professionelle Zahnreinigung beim Tierarzt, welche häufig nur unter Narkose und zu hohen Kosten durchgeführt werden kann.

Gut zu wissen: Übrigens hast du gewusst, dass auch die professionelle Zahnreinigung beim Tierarzt häufig mit Ultraschalltechnologie durchgeführt wird?

 

Glatte Zähne gegen Zahnstein bei deinem Hund

Wenn du unsere emmi®-pet Ultraschallzahnbürste regelmäßig zur Zahn- und Maulhygiene bei deinem Hund verwendest, pflegst du nicht nur die Zähne deines Hundes, sondern glättest sie auch. Auf glatten Zähnen können sich Ablagerungen deutlich schwerer bilden und anhaften. Der Entstehung von Zahnstein lässt sich damit sehr gut vorbeugen.

Gerade dann, wenn du die Möglichkeit hast, schon im Welpenalter mit der Zahnpflege bei deinem Hund zu beginnen, solltest du davon Gebrauch machen. Du beugst damit nämlich nicht nur Zahnerkrankungen vor, sondern auch vielen weiteren Erkrankungen, die sich aus einem schlechten Zahnstatus entwickeln können.

Mit täglicher Zahnpflege bei deinem Hund und einer speziellen Zahnpasta kannst du den sich täglich bildenden Zahnbelag wirksam entfernen und Zähne respektive Zahnfleisch nachhaltig pflegen. Mit der regelmäßigen Entfernung von Plaques und unter Verwendung einer speziellen Zahncreme lagerst du auch mineralisierende Stoffe in die Zähne deines Hundes ein. Diese schützen deinen Hund ebenso vor unerwünschten Ablagerungen an Zähnen und Zahnfleisch.

 

 

 

 

 

 

Tierisch
gute News

Abonniere unseren Newsletter und erhalte Top-Angebote.

Unser Newsletter informiert Dich über:

Neue Produkte und tolle Angebote

Rabatte und Treueaktionen

News und Fachinformationen rund um die tierische Zahnpflege

Anmelden & 5€ sichern!
Jetzt anmelden
Jetzt Newsletter abonnieren und exklusive Vorteile nutzen!
Die Newsletter-Abmeldung ist jederzeit möglich!
5€
Newsletter