Erfahrungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

RENATE POMP: Wir (Bettina Ficner, Sandra Piazza-Wagener, Renate Pomp) schallten in kurzen Intervallen. Nach einer kurzen Pause hat die Hundebesitzerin, die noch keine Erfahrung mit der emmi®-pet hatte, auf unsere Anweisung hin die Zahnsteinplatte mit ihrem Fingernagel mit etwas Druck runtergeschoben.

Wir, Bettina Ficner, jahrelanges Mitglied des Terrier Klubs, Sandra Piazza-Wagener und ich, waren am 9.7.2017 bei der Special-Ausstellung des Terrier Klubs e.V in Bensheim.

Nach der eigentlichen Ausstellung haben wir für die Mitglieder des Klubs noch eine separate Vorführung gemacht, da sie den ganzen Tag über mit der Bewirtung der Aussteller beschäftigt waren. Dabei ist dieses Ergebnis zu Stande gekommen.

Mit dieser Aktion lösten wir eine Sammelbestellung des Terrier Klubs aus. Die Website von Bettina wird künftig auf dessen Homepage erscheinen. Wir wurden schon für weitere Events eingeladen.“ – Renate Pomp, Juli 2017

emmi-pet-hundegebiss-2qZUV0hYpPz0Gy

INGE DORNBACH: Cala akzeptiert die Anwendung von emmi®-pet. Die Anwendung ist so einfach. Sie ist sanft und guttuend für unseren Hund. Sie musste immer einmal im Jahr zum Tierarzt gebracht werden, wo unter Narkose eine professionelle Reinigung durchgeführt wurde. Jetzt habe ich endlich eine realistische und viel schonendere Alternative – dank emmi®-pet.“ – Inge Dornbach, Wien

emmi-pet-hundegebissoZdbjC08eMSih

 

DIETMAR RENNER: Knapp einen Monat haben wir die emmi®-pet nun im Einsatz. Unser Pluto hat sich inzwischen ans Zähneputzen gut eingewöhnt. Das Ergebnis ist einfach sensationell. Ich bereue es nicht die Empfehlung eines Freundes in die Tat umgesetzt zu haben! Der Zahnstein unseres Hundes ist nach wenigen Anwendungen völlig verschwunden und auch das Zahnfleisch hat sich wieder regeneriert. Mein Kompliment an die „Macher“! Einfach toll..“ – Dietmar Renner, Linz

EMMI®-PET – ZERTIFIZIERTES UND TIERSCHUTZGERECHTES PRODUKT

Die emmi®-pet wurde im Juli 2016 durch die Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz (FTT) in Österreich als tierschutzgerechtes Produkt zertifiziert und erhielt das offizielle Tierschutzkennzeichen. Das gesamte Gutachten finden Sie unter www.tierschutzkonform.at.

4 GUTE GRÜNDE FÜR DAS TIERSCHUTZKENNZEICHEN:

1. RECHTSSICHERHEIT

Produkte, die das Tierschutzkennzeichen tragen, entsprechen garantiert den österreichischen Tierschutzbestimmungen.

2. TIERWOHL

Gekennzeichnete Produkte gewähren den Tieren Schutz und Wohlbefinden.

3. QUALITÄTSSTANDARD

Die unabhängige Überprüfung durch die Fachstelle garantiert die Einhaltung der Tierschutzbedingungen.

4. DAS ZEICHEN FÜR DEN TIERSCHUTZ

Produkte, die das Tierschutzkennzeichen tragen, setzen ein sichtbares Zeichen für den Tierschutz.

emmi-pet-tierschutzkonform

 

Produkttester-Aktion auf herz-fuer-tiere.de: Emmi Pet Ultraschall Zahnbürste BEWERTUNGEN

Die Verpackung der Zahnbürste ist sehr hochwertig und vermittelt gleich einen Eindruck von gehobener Qualität. Der Lieferumfang war sehr umfangreich und wir konnten nach 12 Stunden Ladezeit die Zahnbürste nutzen. Meine Hunde sind nicht an das Zähne putzen gewöhnt und so haben wir langsam angefangen indem wir erst einmal die Zahnbürste beschnüffeln ließen. Was zuerst sehr ungewohnt war, ist dass die EmmiPet keinerlei Geräusche oder Bewegungen macht. Man erkennt nur an dem grünen Licht, dass sie an ist und das funktioniert auch nur, wenn der Bürsten Kopf aufgesteckt ist.
Für die Gewöhnung war dies natürlich ein Segen, da die Hunde keine Angst hatten.
Wir haben täglich etwas Zahncreme aufgetragen und die EmmiPet für 5sek auf jeden Zahn gehalten. Den Geschmack fanden sie nicht so toll am Anfang, aber nach 7 Tagen ließen sie es schon ruhig über sich ergehen. An Tagen wo wir es nicht so ausdauernd geschafft haben, habe ich das mitgelieferte Zahnpflege-Gel hinten auf die Backenzähne aufgetragen.
Nach den ersten Anwendungen war schon eine deutliche Reduktion des losen Zahnstein bzw. Verschmutzungen auf den Zähnen zu erkennen. Jetzt nach 2 Wochen Anwendung sind die entzündeten Stellen weniger geworden und auch die hartnäckigen Beläge lösen sich langsam. Ich bin sehr überrascht über diesen Effekt und freue mich, dass meinen Hunden nun wohl eine Zahnsanierung unter Narkose erspart bleiben kann.
Der Aufwand war in der Anfangsphase schon recht groß, da die Hunde natürlich nicht begeistert waren. Aber nun läuft es schon ganz gut und wir haben den Intervall auf alle 3 Tage umgestellt.

(Manon Grossmann, Borkow)

Wir haben die emmi-pet Ultraschall-Zahnbürste seit knapp 2 Wochen im Einsatz. Nach anfänglicher Eingewöhnungszeit läßt sich unser Hund ohne Streß damit "behandeln". Wir haben täglich mit dem Bürstenkopf geübt, zuerst durfte der Hund schnuppern und daran lecken, ebenso auch an der Zahnpasta. Erst nach einigen Tagen haben wir den Kopf auf das Handteil aufgesetzt und angefangen, aktiv zu säubern. Wir konnten an den Zahnaussenseiten recht schnell sichtbare Erfolge feststellen, die Innenseiten gestalten sich etwas schwieriger, aber auch das ist mit etwas Übung machbar. Alles in allem sind die Zahnbeläge in dieser kurzen Zeit bereits deutlich weniger geworden und wenn wir mit dieser Zahnbürste unserem Hund eine kostspielige Zahnbehandlung unter Narkose ersparen, ist die emmi-pet Ultraschallbürste ihren Preis auf jeden Fall wert.

(Manu Goebel, Schwalbach)

Die Handhabung der Zahnbürste ist recht einfach und sie hat auch eine gute Wirkung, da von den Zähnen meines Hundes sich schon etwas Zahnstein gelöst hat. Die Bürste hatte eine dunkle Farbe bekommen. Beim ersten mal putzen war es schwierig, da mein Hund nicht so recht wollte. Je öfter man es macht, desto ejnfacher wird es, da er sich daran gewöhnt. Die Zahnpasta scheint ihm zu schmecken, er fängt dann immer an mit der Zunge darüber zu lutschen. Mit etwas Übung kann man die Emmi-Ultrschallzahnbürste empfehlen. Der Mundgeruch ist bei meinem Hund besser geworden, ganz weg ist er aber nicht. Vielleicht ergibt sich das noch bei häufigerem Gebrauch.

(Dörte Sladek, Kaufbeuren)

Das Handteil muss erst einmal geladen werden, dauert 24 Stunden und wird durch die blaue LED angezeigt. Geht die LED aus ist der Akku voll.
Die Bürsten Aufsätze lassen sich leicht auf- und abstecken, sitzen trotzdem gut. Ausgangspunkt: Mein Hund ist 3,5 Jahre ein Tervueren Belgischer Schäferhund, sie hat starke Verfärbungen an den Fangzähnen und leichtere Beläge an den Backenzähnen. Kein Mundgeruch. Sie hat ein sehr gutes Vertrauensverhältnis zu mir. Ist geprüfter Rettungshund, dementsprechend hat sie einen gefestigten Charakter und ist nicht ängstlich.
Erste Anwendung: Mein Hund guckt mich etwas skeptisch an, lässt es über sich ergehen, sie versucht die Zahncreme mit der Zunge wegzuwischen. Da die Zahnbürste nicht vibriert und auch kein Geräusch von sich gibt, hat sie keine große Abneigung. Für mich ist es eher komisch, dass ich weder Druck noch Bewegung beim Putzen brauche. Leichte Verschmutzungen und Beläge sind nach 2-3 Anwendungen weg. Die Festeren schwächen etwas ab, sind aber noch da. Ob sie auch weggehen, kann ich nach so kurzer Zeit nicht sagen. Ich denke bei einer normalen Hund/Mensch Beziehung ist die Emmi-Pet Ultraschall-Zahnbürste eine gute Wahl. Bei sehr ängstlichen Hunden braucht es Geduld und eine vorsichtige Herangehensweise, damit der Hund keine Abneigung aufbaut. Da das Gerät weder vibriert noch Geräusche macht, ist es hier wirklich nur die Gewöhnung ans Gerät.
Das Orozyme Zahnpflege Gel habe ich noch nicht getestet, da ich die Emmi-Pet Ultraschall- Zahnbürste für wichtiger erachte und den Test auch nicht verfälschen wollte.

(Manuela Trendelberend, Gütersloh)

RENATE POMP:  Wir (Bettina Ficner, Sandra Piazza-Wagener, Renate Pomp) schallten in kurzen Intervallen. Nach einer kurzen Pause hat die Hundebesitzerin, die noch keine Erfahrung mit... mehr erfahren »
Fenster schließen

RENATE POMP: Wir (Bettina Ficner, Sandra Piazza-Wagener, Renate Pomp) schallten in kurzen Intervallen. Nach einer kurzen Pause hat die Hundebesitzerin, die noch keine Erfahrung mit der emmi®-pet hatte, auf unsere Anweisung hin die Zahnsteinplatte mit ihrem Fingernagel mit etwas Druck runtergeschoben.

Wir, Bettina Ficner, jahrelanges Mitglied des Terrier Klubs, Sandra Piazza-Wagener und ich, waren am 9.7.2017 bei der Special-Ausstellung des Terrier Klubs e.V in Bensheim.

Nach der eigentlichen Ausstellung haben wir für die Mitglieder des Klubs noch eine separate Vorführung gemacht, da sie den ganzen Tag über mit der Bewirtung der Aussteller beschäftigt waren. Dabei ist dieses Ergebnis zu Stande gekommen.

Mit dieser Aktion lösten wir eine Sammelbestellung des Terrier Klubs aus. Die Website von Bettina wird künftig auf dessen Homepage erscheinen. Wir wurden schon für weitere Events eingeladen.“ – Renate Pomp, Juli 2017

emmi-pet-hundegebiss-2qZUV0hYpPz0Gy

INGE DORNBACH: Cala akzeptiert die Anwendung von emmi®-pet. Die Anwendung ist so einfach. Sie ist sanft und guttuend für unseren Hund. Sie musste immer einmal im Jahr zum Tierarzt gebracht werden, wo unter Narkose eine professionelle Reinigung durchgeführt wurde. Jetzt habe ich endlich eine realistische und viel schonendere Alternative – dank emmi®-pet.“ – Inge Dornbach, Wien

emmi-pet-hundegebissoZdbjC08eMSih

 

DIETMAR RENNER: Knapp einen Monat haben wir die emmi®-pet nun im Einsatz. Unser Pluto hat sich inzwischen ans Zähneputzen gut eingewöhnt. Das Ergebnis ist einfach sensationell. Ich bereue es nicht die Empfehlung eines Freundes in die Tat umgesetzt zu haben! Der Zahnstein unseres Hundes ist nach wenigen Anwendungen völlig verschwunden und auch das Zahnfleisch hat sich wieder regeneriert. Mein Kompliment an die „Macher“! Einfach toll..“ – Dietmar Renner, Linz

EMMI®-PET – ZERTIFIZIERTES UND TIERSCHUTZGERECHTES PRODUKT

Die emmi®-pet wurde im Juli 2016 durch die Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz (FTT) in Österreich als tierschutzgerechtes Produkt zertifiziert und erhielt das offizielle Tierschutzkennzeichen. Das gesamte Gutachten finden Sie unter www.tierschutzkonform.at.

4 GUTE GRÜNDE FÜR DAS TIERSCHUTZKENNZEICHEN:

1. RECHTSSICHERHEIT

Produkte, die das Tierschutzkennzeichen tragen, entsprechen garantiert den österreichischen Tierschutzbestimmungen.

2. TIERWOHL

Gekennzeichnete Produkte gewähren den Tieren Schutz und Wohlbefinden.

3. QUALITÄTSSTANDARD

Die unabhängige Überprüfung durch die Fachstelle garantiert die Einhaltung der Tierschutzbedingungen.

4. DAS ZEICHEN FÜR DEN TIERSCHUTZ

Produkte, die das Tierschutzkennzeichen tragen, setzen ein sichtbares Zeichen für den Tierschutz.

emmi-pet-tierschutzkonform

 

Produkttester-Aktion auf herz-fuer-tiere.de: Emmi Pet Ultraschall Zahnbürste BEWERTUNGEN

Die Verpackung der Zahnbürste ist sehr hochwertig und vermittelt gleich einen Eindruck von gehobener Qualität. Der Lieferumfang war sehr umfangreich und wir konnten nach 12 Stunden Ladezeit die Zahnbürste nutzen. Meine Hunde sind nicht an das Zähne putzen gewöhnt und so haben wir langsam angefangen indem wir erst einmal die Zahnbürste beschnüffeln ließen. Was zuerst sehr ungewohnt war, ist dass die EmmiPet keinerlei Geräusche oder Bewegungen macht. Man erkennt nur an dem grünen Licht, dass sie an ist und das funktioniert auch nur, wenn der Bürsten Kopf aufgesteckt ist.
Für die Gewöhnung war dies natürlich ein Segen, da die Hunde keine Angst hatten.
Wir haben täglich etwas Zahncreme aufgetragen und die EmmiPet für 5sek auf jeden Zahn gehalten. Den Geschmack fanden sie nicht so toll am Anfang, aber nach 7 Tagen ließen sie es schon ruhig über sich ergehen. An Tagen wo wir es nicht so ausdauernd geschafft haben, habe ich das mitgelieferte Zahnpflege-Gel hinten auf die Backenzähne aufgetragen.
Nach den ersten Anwendungen war schon eine deutliche Reduktion des losen Zahnstein bzw. Verschmutzungen auf den Zähnen zu erkennen. Jetzt nach 2 Wochen Anwendung sind die entzündeten Stellen weniger geworden und auch die hartnäckigen Beläge lösen sich langsam. Ich bin sehr überrascht über diesen Effekt und freue mich, dass meinen Hunden nun wohl eine Zahnsanierung unter Narkose erspart bleiben kann.
Der Aufwand war in der Anfangsphase schon recht groß, da die Hunde natürlich nicht begeistert waren. Aber nun läuft es schon ganz gut und wir haben den Intervall auf alle 3 Tage umgestellt.

(Manon Grossmann, Borkow)

Wir haben die emmi-pet Ultraschall-Zahnbürste seit knapp 2 Wochen im Einsatz. Nach anfänglicher Eingewöhnungszeit läßt sich unser Hund ohne Streß damit "behandeln". Wir haben täglich mit dem Bürstenkopf geübt, zuerst durfte der Hund schnuppern und daran lecken, ebenso auch an der Zahnpasta. Erst nach einigen Tagen haben wir den Kopf auf das Handteil aufgesetzt und angefangen, aktiv zu säubern. Wir konnten an den Zahnaussenseiten recht schnell sichtbare Erfolge feststellen, die Innenseiten gestalten sich etwas schwieriger, aber auch das ist mit etwas Übung machbar. Alles in allem sind die Zahnbeläge in dieser kurzen Zeit bereits deutlich weniger geworden und wenn wir mit dieser Zahnbürste unserem Hund eine kostspielige Zahnbehandlung unter Narkose ersparen, ist die emmi-pet Ultraschallbürste ihren Preis auf jeden Fall wert.

(Manu Goebel, Schwalbach)

Die Handhabung der Zahnbürste ist recht einfach und sie hat auch eine gute Wirkung, da von den Zähnen meines Hundes sich schon etwas Zahnstein gelöst hat. Die Bürste hatte eine dunkle Farbe bekommen. Beim ersten mal putzen war es schwierig, da mein Hund nicht so recht wollte. Je öfter man es macht, desto ejnfacher wird es, da er sich daran gewöhnt. Die Zahnpasta scheint ihm zu schmecken, er fängt dann immer an mit der Zunge darüber zu lutschen. Mit etwas Übung kann man die Emmi-Ultrschallzahnbürste empfehlen. Der Mundgeruch ist bei meinem Hund besser geworden, ganz weg ist er aber nicht. Vielleicht ergibt sich das noch bei häufigerem Gebrauch.

(Dörte Sladek, Kaufbeuren)

Das Handteil muss erst einmal geladen werden, dauert 24 Stunden und wird durch die blaue LED angezeigt. Geht die LED aus ist der Akku voll.
Die Bürsten Aufsätze lassen sich leicht auf- und abstecken, sitzen trotzdem gut. Ausgangspunkt: Mein Hund ist 3,5 Jahre ein Tervueren Belgischer Schäferhund, sie hat starke Verfärbungen an den Fangzähnen und leichtere Beläge an den Backenzähnen. Kein Mundgeruch. Sie hat ein sehr gutes Vertrauensverhältnis zu mir. Ist geprüfter Rettungshund, dementsprechend hat sie einen gefestigten Charakter und ist nicht ängstlich.
Erste Anwendung: Mein Hund guckt mich etwas skeptisch an, lässt es über sich ergehen, sie versucht die Zahncreme mit der Zunge wegzuwischen. Da die Zahnbürste nicht vibriert und auch kein Geräusch von sich gibt, hat sie keine große Abneigung. Für mich ist es eher komisch, dass ich weder Druck noch Bewegung beim Putzen brauche. Leichte Verschmutzungen und Beläge sind nach 2-3 Anwendungen weg. Die Festeren schwächen etwas ab, sind aber noch da. Ob sie auch weggehen, kann ich nach so kurzer Zeit nicht sagen. Ich denke bei einer normalen Hund/Mensch Beziehung ist die Emmi-Pet Ultraschall-Zahnbürste eine gute Wahl. Bei sehr ängstlichen Hunden braucht es Geduld und eine vorsichtige Herangehensweise, damit der Hund keine Abneigung aufbaut. Da das Gerät weder vibriert noch Geräusche macht, ist es hier wirklich nur die Gewöhnung ans Gerät.
Das Orozyme Zahnpflege Gel habe ich noch nicht getestet, da ich die Emmi-Pet Ultraschall- Zahnbürste für wichtiger erachte und den Test auch nicht verfälschen wollte.

(Manuela Trendelberend, Gütersloh)

Tierisch
gute News

Abonniere unseren Newsletter und erhalte Top-Angebote.

Unser Newsletter informiert Dich über:

Neue Produkte und tolle Angebote

Rabatte und Treueaktionen

News und Fachinformationen rund um die tierische Zahnpflege

Anmelden & 5€ sichern!
Jetzt anmelden
Jetzt Newsletter abonnieren und exklusive Vorteile nutzen!
Die Newsletter-Abmeldung ist jederzeit möglich!
5€
Newsletter